Witthöfftstraße 5-7
22041 Hamburg

Tel.: 040 - 41 40 23 - 0
Fax: 040 - 41 40 23 - 37
servicecenter@awo-hamburg.de

Besichtigungen & Ausflüge

Gehen Sie gemeinsam mit uns auf Entdeckungsreise.

Ob Museum, Theater, andere Städte oder auch neue Eindrücke aus unserer schönen Stadt Hamburg; Gemeinsam macht das Entdecken und Erleben doch gleich doppelt so viel Spaß.


In Burg auf Fehmarn laufen alle Wege zusammen. Hier befindet
sich der lebendige Mittelpunkt der Insel.

Details

Das Trinkwasser für die Hansestadt Hamburg und die
mitversorgten Umlandgemeinden wird ausschließlich aus
Grundwasser gewonnen.

Details

An die schöne Ostseeküste nach Scharbeutz. Die neue
Dünenmeile lädt zum Flanieren und Verweilen ein.

Details

Nach einem Kurzvortrag beginnt der Rundgang, der dem
Produktionsprozess folgt: Von der Waage, über die Abfallannahme
im Müllbunker, der Verbrennung im Kessel bis zur
Rauchgasreinigung. Besonders eindrucksvoll ist der Blick ins
Müllfeuer!

Details

Als der Elbtunnel 1911 eröffnet wurde, war er – als erste
Flussuntertunnelung des Kontinents – eine technische Sensation.

Details

Im Whisky Museum werden Sie zuerst die hausgemachten
Kuchen- und Tortenspezialitäten im Whisky Café genießen.
Lassen Sie sich anschließend im Museum durch die Welt
des Whiskys führen und probieren Sie danach einen Whisky
aus eigener Abfüllung im Whisky Store.

Details

Während dieses Rundgangs erhalten Sie einen ganz besonderen
Einblick in die Sammlung des Internationalen Maritimen
Museums und erfahren erstaunliche und spannende Fakten
zu unseren faszinierenden Highlights aus 3000 Jahren Schifffahrtsgeschichte.
Neben wertvollen Schiffmodellen aus Gold,

Details

In der gesamten Stadt wird gefeiert. Neben einem bunten
Programm findet am Schloss ein Kunsthandwerkermarkt
statt. Am Markt gibt es einen Blumenmarkt (natürlich auch
mit Krokussen) und viele Geschäfte in der Stadt öffnen
am verkaufsoffenen Sonntag von 12 bis 17 Uhr ihre Türen.

Details

Die Lotsenstation befindet sich gegenüber von Teufelsbrück.
Von dort aus teilt der diensthabende Wachleiter die 68
Hafenlotsen nach der sogenannten Börtordnung ein.

Details

Das größte Schmuckstück am Marktplatz, Bremens „guter
Stube“, ist das Rathaus, seit 2004 gemeinsam mit der
Roland-Statue auch UNESCO-Welterbestätte.

Details

Der Michel besitzt fünf Orgeln: eine Marcussen-Orgel auf der
Konzertempore (Nordempore), die große Steinmeyer-Orgel
mit 85 Registern, 5 Manualen und 6674 Pfeifen auf der
Westempore, in der Krypta die romantische Felix-Mendelssohn-
Bartholdy-Orgel sowie ein Fernwerk im Dachboden.

Details

Rickmer Rickmers, der 1896 gebaute Großsegler, liegt seit 1983
als schwimmendes Wahrzeichen im Hamburger Hafen. An
Bord haben wir die Möglichkeit, in den originalen Räumlichkeiten
des Schiffes indie Geschichte einzutauchen.

Details

Im Anschluss an die Modellschau fahren wir mit Ihnen im
Rahmen der Rundfahrt zur Wache der Flughafenfeuerwehr
und besichtigen die Fahrzeughallen.

Details


Wir fahren zur 16. Eiswelt nach Rövershagen, die unter dem
Motto „Komm ins Land der Fantasie“ steht.

Details

Sehenswert ist die Orgel in der Marienkirche, die durch
zahlreiche goldfarbene Ornamente sehr prunkvoll und opulent
wirkt; direkt unter ihr befindet sich eine Fürstenloge, die
im Stil des Rokoko erbaut worden ist. In der Kirche befindet
sich eine elf Meter hohe astronomische Uhr, die weltweit die
Älteste ihrer Art ist.

Details

Begegnungskonzert mit älter & besser (Hamburg) und
Allegrokoret (Kopenhagen).
Informationen zu diesem Konzert erhalten Sie im Sekretariat. Eine Anmeldung
ist nicht erforderlich.

Details

Gleich am Eingang des Mecklenburgischen Eisenbahn- und
Technikmuseums entsteht den Eindruck, als wäre man auf
einem Bahnhof. Die Besucher betreten die Wartehalle eines
Empfangsgebäudes und werden auf die noch zu entdeckenden
Attraktionen des Museums eingestimmt.

Details

Bevor wir in die Fischauktionshalle einkehren, flanieren wir
kurz über den Fischmarkt, hier herrscht angenehmes und
reges Treiben! Die Stimmung ist umwerfend gut! Hier treffen
sich Frühaufsteher und Nachtschwärmer. Laute und gute
Musik begleitet den Frühstücksbrunch.

Details



Büsum war ursprünglich eine Insel erst seit 1585 ist Büsum
mit dem Festland verbunden.

Details



Das Cafe Himmelschreiber ist die Adresse zum Kaffeetrinken
und dabei die Starts und Landungen der Flugzeuge zu
beobachten.

Details


Der Forst Klövensteen animiert, zwischen Wildschein und
Rotwild, zu Bewegung an frischer Luft. Einkehrmöglichkeiten
in der Ponyschänke und der kleinen Waldschänke.

Details

Die Beschleuniger wie auch die Nachweisinstrumente, die
DESY entwickelt und baut, sind einzigartige Werkzeuge für die
Forschung: Sie erzeugen das stärkste Röntgenlicht der Welt,
bringen Teilchen auf Rekordenergien und öffnen völlig neue
Fenster ins Universum.

Details

Auf dem 12 ha großen idyllischen Waldgelände in der
Südheide leben rund 180 Tiere aus 70 Tierarten. Fast alle
Tiere sind für Film- sowie Fotoaufnahmen ausgebildet
und absolut menschenfreundlich.

Details


Medizin, Soziales, Arbeit, Integration, Sport, Wellness, Essen
und Erholung: diese Mischung macht das ehemalige Hafenkrankenhaus
zu einer bundesweit einzigartigen Institution.

Details



Das historische Schlossfest entführt Sie in das 19. Jahrhundert.
Im Schloss und im Burggarten können Sie in die Geschichte
eintauchen und erfahren Humorvolles und Wissenswertes von
den Fürstenhöfen. So können Sie den Großherzog bei einer
seiner Audienzen beobachten oder den Hofdamen bei der
Teestunde über die Schulter schauen.

Details

Jedes Jahr, am zweiten Donnerstag im Juni, werden die
„Glückstädter Matjeswochen“ mit der traditionellen Matjesprobe
und einer viertägigen Eröffnungsveranstaltung
eingeläutet.

Details


Die Minigolfanlage liegt südlich der großen Festwiese, oberhalb
des Südrings.

Details


Wird ein Familienmitglied pflegebedürftig, tauchen für die
Angehörigen viele Fragen auf: „Wie stelle ich einen Antrag,
welche Ansprüche habe ich, wer hilft mir, die richtigen Entscheidungen
zu treffen?“

Details


Auf fast 2.000 Quadratmetern können wir durch fast 2.000
Jahre Geschichte zum Thema „Tuch und Technik“ wandern,
spannende Ausstellungsstücke entdecken und einige davon
selbst ausprobieren.

Details

Wir werden das Spargel-Buffet mit vorweg einer Suppe,
Katen- und Kochschinken, Schnitzel, Fisch, Sauce Hollandais
zerlassener Butter, Salzkartoffeln und Dessert genießen und
anschließend an die Strandpromenade gehen.

Details


„Nichts in der Welt wirkt so ansteckend wie Lachen und gute
Laune“ (Charles Dickens). In diesem Sinne – herzlich willkommen
zur Comedy Show durch den Hamburger Hafen!

Details

Freuen Sie sich auf einzigartige Sehnsuchtsfenster &
Balkontheater im Stadtteil Altona. Sie erleben ein buntes,
vielseitiges Programm und sind in einer begleiteten Gruppe
unterwegs. Eine Station wird unsere „Schillerstraße“ sein.
Lassen Sie sich überraschen.
Nähere Informationen und Unterlagen zu den einzelnen
Touren erhalten Sie in unserem Sekretariat.

Details

Bei diesem Bummel durch Ottensen möchte Sabine Witt
Ihnen ungewöhnliche Geschäfte zeigen - alteingesessene
ebenso wie neue.

Details

Die Tour führt von Sülldorf durch den wunderschönen
Klövensteen, die Holmer Sandberge und Hetlingen bis nach
Wedel.

Details

Bei einer Führung erfahren Sie Interessantes über Geschichte
und Gegenwart des Hauses an der Dammtorstraße. Sie werfen
einen Blick in die Schneiderei und wenn der Probenbetrieb
nicht gestört wird auch in die Ballett-, Orchester- und Chorprobensäle.

Details

Dieser ebenfalls sehr schöne Teil folgt völlig anderen
Prinzipien der Gartengestaltung, wie sie in den 1920er
Jahren, als der Friedhof erweitert wurde, angesagt waren:
Wir sehen den kreisrunden Pröckelmoorteich und Parkflächen,
bei denen das Auge besonders weit schweifen
kann.

Details

Dort angekommen erleben wir dann eindrucksvoll die amphibischen
Fähigkeiten des HafenCity RiverBusses.

Details

Wie finden sich Fledermäuse in der Dunkelheit zurecht? Was
passiert während der Winterschlafzeit? Wieso braucht man
keine Angst vor echten Vampiren zu haben? Im Noctalis finden
Sie die Antworten, spannend aufbereitet und unterhaltsam.

Details

1,5-stündige Verkostung leckerer Früchte, flüssigem Obst und
Informationen rund um die Themen: Altes Land, Obstbau
und den Herzapfelhof.

Details

Lernen Sie bei humorvoller Einweisung die Zubereitung eines
der beliebtesten, aber auch unbekanntesten Getränks an der
schleswig-holsteinischen Westküste kennen, den Eiergrog.

Details

Das ehemalige Bauerndorf und spätere Industriezentrum und
Arbeiterviertel Ottensen hat sich in den letzten Jahren stark
verändert: Aus Fabriken wurden Kultureinrichtungen, neue
Wohnanlagen sind entstanden.

Details

Hamburg ist Sitz des Internationalen Seegerichtshofs (ISGH),
der auf der Grundlage des Seerechtsübereinkommens der
Vereinten Nationen vom 10. Dezember 1982 gegründet
wurde.

Details

Sie wollten schon immer einmal wissen, wie Ihr Radioprogramm
NDR 90,3 entsteht?

Details

Wir essen liebend gern Schokoriegel oder Corned Beef. Aber
was hat das mit der Vernichtung des Regenwalds zu tun? Ein
neues T-Shirt? Immer gerne!

Details

„Ich muss gestehen, dieser Ort hat alle meine Erwartungen
bei weitem übertroffen“ schrieb ein Ludwigslust-Besucher
vor über 200 Jahren. Das einzigartige Ensemble aus Schloss,
Park und Stadtanlage hat seit diesen Zeiten nicht einen
Funken seines Reizes eingebüßt. Im Gegenteil: nach aufwendiger
Restaurierung des Schlossparks und des östlichen
Schlossflügels entfaltet sich Ludwigslust in neuem Glanz.

Details

Erleben Sie die eindrucksvolle Landschaft des Naturschutzgebiets
„Höltigbaum“. Unsere handzahmen „Thüringer Wald
Ziegen“ begleiten Sie und lassen Sie Teil der Herde werden.

Details

Wasser, Wasser, Wasser – davon gibt es eine ganze Menge hier
in Hamburg. Das Ineinandergreifen dieses Wassers mit den
unterschiedlichen Landabschnitten macht Hamburgs Stadtbild
so einzigartig.

Details


Der Weg führt vorbei an der St. Petri-Kirche durch schmale
Gassen zur Fleetmühle mit dem Ewer „Margareta“.

Details

© 2019 AWO - Aktiv in Hamburg | Impressum | Kontakt | Datenschutz