Witthöfftstraße 5-7
22041 Hamburg

Tel.: 040 - 41 40 23 - 0
Fax: 040 - 41 40 23 - 37
servicecenter@awo-hamburg.de

Sprachen & Länder


Egal ob Anfänger, Fortgeschrittener oder Wiedereinsteiger. Bei der AWO finden Sie für jedes Niveau den passenden Sprachkurs. In kleinen Gruppen lernen Sie in ruhiger Atmosphäre und angenehmen Lerntempo. Unsere qualifizierten Dozenten helfen Ihnen dabei, Ihre ganz persönlichen Lernziele zu erreichen.

Lernen Sie unser Angebot doch einfach im Rahmen einer kostenlosen Schnupperstunde kennen. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.

Unsere Kontaktdaten finden Sie auf den Kursseiten.

Sie wollten schon immer einmal wissen, wie Ihr Radioprogramm
NDR 90,3 entsteht?

Details

Hamburg ist Sitz des Internationalen Seegerichtshofs (ISGH),
der auf der Grundlage des Seerechtsübereinkommens der
Vereinten Nationen vom 10. Dezember 1982 gegründet
wurde.

Details

Das ehemalige Bauerndorf und spätere Industriezentrum und
Arbeiterviertel Ottensen hat sich in den letzten Jahren stark
verändert: Aus Fabriken wurden Kultureinrichtungen, neue
Wohnanlagen sind entstanden.

Details

4 Spieler, 52 Karten und ein Tisch – Bridge ist ein
abwechslungsreiches Gesellschaftsspiel für jedermann.

Details

Lernen Sie bei humorvoller Einweisung die Zubereitung eines
der beliebtesten, aber auch unbekanntesten Getränks an der
schleswig-holsteinischen Westküste kennen, den Eiergrog.

Details

1,5-stündige Verkostung leckerer Früchte, flüssigem Obst und
Informationen rund um die Themen: Altes Land, Obstbau
und den Herzapfelhof.

Details

An diesen Freitagnachmittagen wollen wir italienische Konversation
betreiben und spielen. Egal, ob Sie noch am Anfang
Ihrer Reise in die italienische Sprache sind oder bereits
weit fortgeschritten – auf unseren regelmäßigen Treffen sind
alle Italienischsprechenden willkommen. Aktuelle Themen
stehen ebenso auf dem Plan wie Kochrezepte, Liedertexte
etc. Und wir spielen: Monopoly, Scrabble, Tabu und vieles
andere mehr. Benvenuti!

Details

Wie finden sich Fledermäuse in der Dunkelheit zurecht? Was
passiert während der Winterschlafzeit? Wieso braucht man
keine Angst vor echten Vampiren zu haben? Im Noctalis finden
Sie die Antworten, spannend aufbereitet und unterhaltsam.

Details

Dort angekommen erleben wir dann eindrucksvoll die amphibischen
Fähigkeiten des HafenCity RiverBusses.

Details

Dieser ebenfalls sehr schöne Teil folgt völlig anderen
Prinzipien der Gartengestaltung, wie sie in den 1920er
Jahren, als der Friedhof erweitert wurde, angesagt waren:
Wir sehen den kreisrunden Pröckelmoorteich und Parkflächen,
bei denen das Auge besonders weit schweifen
kann.

Details

Nach einem langen Winter sind die ersten Monate des
Jahres die beste Zeit, um unseren Körper zu reinigen und
zu entschlacken.

Details

Unsere zweistündige Kutschfahrt beginnt am alten Stadtbrunnen,
der direkt am Rathaus Schneverdingen liegt. Die Kutsche
bringt Sie quer durch das Landschaftsschutzgebiet Höpen.

Details

Müde Füße? Fahren Sie mir der Bimmelbahn durch den
Park. Offene Seitenwände sorgen für einen freien Blick auf
die schöne Umgebung und die Wildtiere.

Details

Mit einem Investitionsvolumen von 18 Mio. Euro, unterstützt
durch ein Förderprogramm der EU und des Landes
Schleswig-Holstein, sind hier zwei jeweils 6 ha große
Gewächshäuser entstanden in denen Tomaten und Paprika
erzeugt werden.

Details


Der Natur auf der Spur. Auf der Gesundheitswanderung
geht es im mäßigen Tempo und in entspannter Atmosphäre
durch das herrliche Naturschutzgebiet „Höltigbaum“.

Details


Während unseres Rundgangs durchstreifen wir den alten
historischen Teil mit seinen zahlreichen Engelsfiguren und
prächtigen Skulpturen.

Details

Bei dieser sachkundigen Fahrt wird die Entstehung des
Moores, die einmalige, moortypische Pflanzenwelt
(Sonnentau, Wollgras, Torfmoose) sowie die Tierwelt in der
Luft und auf dem Boden vorgestellt.

Details


Das Ostseebad Boltenhagen ist eine Gemeinde im Norden
des Landkreises Nordwestmecklenburg in Mecklenburg-Vorpommern.
Als anerkanntes Seeheilbad trägt Boltenhagen
den Titel Ostseebad.

Details


Egal ob Malerei, Musik oder Politik: In der Panik City können
Sie alle Ecken und Kanten des kultigen Panikrockers mit Hut
entdecken, in noch nie dagewesener Form: spektakuläre
360°-Audio- und Videoinstallationen, einzigartige Kunstobjekte,
raumhohe Panoramawände.

Details


Kommt vorbei - Tanzen macht froh. Zwischen Bossanova
und Disco Fox findet jeder seinen Rhythmus.

Details

2  Maischollen mit Rauchfleischstreifen
und warmen Kartoffel-Speck-Salat im
Wennhof Scharbeutz

Nach dem Essen werden wir am Wasser einen Spaziergang
machen.

Details

Die „Pflanzentage“ im Stadtpark Hannover sind seit 1999
ein Termin im Kalender jedes Pflanzenfans.

Details



Pilgern ist keine Frage des Alters, sondern eine Frage der
Überzeugung. Das stellen die zahlreichen Seniorinnen und
Senioren unter Beweis, die regelmäßig auf den Pilgerpfaden
des Jakobsweges anzutreffen sind.

Details

Spaziergänge zwischen Frühblühern und Vogelgezwitscher
im Loki-Schmidt-Garten in Klein-Flottbek mit Option der
Verlängerung durch den Jenischpark bis Teufelsbrück.

Details

Waldbaden heißt in Japan Shinrin Yoku und wird dort seit
Jahrzehnten praktiziert. Damit ist jedoch nicht das buchstäbliche
Baden gemeint, sondern ein Eintauchen in die Unberührtheit
und Stille eines Waldes.

Details



Englische Teezeremonie mit Brenda Buhmann-Gore und
Klaus Pfordte: Sie können sich auf selbstgemachte Spezialitäten
wie Scones oder Clotted Cream (Sahne-Buttergemisch)
freuen.

Details

Am Kreuzungspunkt von Nord-Ostsee-Kanal und Elbe, in
den Brunsbütteler Schleusen, sind die Giganten der Meere
zum Greifen nahe. Dies ist das Tor, die Einfahrt zur meist
befahrenen künstlichen Wasserstraße der Welt. Von der Aussichtsplattform
schauen Sie auf Elbe, Kanal und Schleusen.

Details


Im Mai steht der Raps in voller Blüte und taucht die Landschaft
rund um Eutin in prächtiges Gelb.

Details

Die AWO Familie präsentiert sich im Herzen von Altona
anlässlich ihres 100- jährigen Bestehens.

Details

Wir laufen heute durch den südlichen Teil Ottensen, der
einst das ehemalige Zentrum des Ortes war. Auf dem Weg
von der AWO Richtung Ottensener Marktplatz kommen wir
u.a. an der ehemaligen Schokoladenfabrik vorbei.

Details


Die Führung dauert ca. 2 Stunden und wird sowohl von
aktiven Mitgliedern als auch vom Tierheimpersonal
begleitet.

Details

Bei einer Führung erfahren Sie Interessantes über Geschichte
und Gegenwart des Hauses an der Dammtorstraße. Sie werfen
einen Blick in die Schneiderei und wenn der Probenbetrieb
nicht gestört wird auch in die Ballett-, Orchester- und Chorprobensäle.

Details

Die Tour führt von Sülldorf durch den wunderschönen
Klövensteen, die Holmer Sandberge und Hetlingen bis nach
Wedel.

Details

Begegnungskonzert mit älter & besser (Hamburg) und
Allegrokoret (Kopenhagen).
Informationen zu diesem Konzert erhalten Sie im Sekretariat. Eine Anmeldung
ist nicht erforderlich.

Details

Sehenswert ist die Orgel in der Marienkirche, die durch
zahlreiche goldfarbene Ornamente sehr prunkvoll und opulent
wirkt; direkt unter ihr befindet sich eine Fürstenloge, die
im Stil des Rokoko erbaut worden ist. In der Kirche befindet
sich eine elf Meter hohe astronomische Uhr, die weltweit die
Älteste ihrer Art ist.

Details


Wir fahren zur 16. Eiswelt nach Rövershagen, die unter dem
Motto „Komm ins Land der Fantasie“ steht.

Details

Im Anschluss an die Modellschau fahren wir mit Ihnen im
Rahmen der Rundfahrt zur Wache der Flughafenfeuerwehr
und besichtigen die Fahrzeughallen.

Details

Rickmer Rickmers, der 1896 gebaute Großsegler, liegt seit 1983
als schwimmendes Wahrzeichen im Hamburger Hafen. An
Bord haben wir die Möglichkeit, in den originalen Räumlichkeiten
des Schiffes indie Geschichte einzutauchen.

Details

Der Michel besitzt fünf Orgeln: eine Marcussen-Orgel auf der
Konzertempore (Nordempore), die große Steinmeyer-Orgel
mit 85 Registern, 5 Manualen und 6674 Pfeifen auf der
Westempore, in der Krypta die romantische Felix-Mendelssohn-
Bartholdy-Orgel sowie ein Fernwerk im Dachboden.

Details

Das größte Schmuckstück am Marktplatz, Bremens „guter
Stube“, ist das Rathaus, seit 2004 gemeinsam mit der
Roland-Statue auch UNESCO-Welterbestätte.

Details

Die Lotsenstation befindet sich gegenüber von Teufelsbrück.
Von dort aus teilt der diensthabende Wachleiter die 68
Hafenlotsen nach der sogenannten Börtordnung ein.

Details

In der gesamten Stadt wird gefeiert. Neben einem bunten
Programm findet am Schloss ein Kunsthandwerkermarkt
statt. Am Markt gibt es einen Blumenmarkt (natürlich auch
mit Krokussen) und viele Geschäfte in der Stadt öffnen
am verkaufsoffenen Sonntag von 12 bis 17 Uhr ihre Türen.

Details

Während dieses Rundgangs erhalten Sie einen ganz besonderen
Einblick in die Sammlung des Internationalen Maritimen
Museums und erfahren erstaunliche und spannende Fakten
zu unseren faszinierenden Highlights aus 3000 Jahren Schifffahrtsgeschichte.
Neben wertvollen Schiffmodellen aus Gold,

Details

Im Whisky Museum werden Sie zuerst die hausgemachten
Kuchen- und Tortenspezialitäten im Whisky Café genießen.
Lassen Sie sich anschließend im Museum durch die Welt
des Whiskys führen und probieren Sie danach einen Whisky
aus eigener Abfüllung im Whisky Store.

Details

Als der Elbtunnel 1911 eröffnet wurde, war er – als erste
Flussuntertunnelung des Kontinents – eine technische Sensation.

Details

Nach einem Kurzvortrag beginnt der Rundgang, der dem
Produktionsprozess folgt: Von der Waage, über die Abfallannahme
im Müllbunker, der Verbrennung im Kessel bis zur
Rauchgasreinigung. Besonders eindrucksvoll ist der Blick ins
Müllfeuer!

Details

An die schöne Ostseeküste nach Scharbeutz. Die neue
Dünenmeile lädt zum Flanieren und Verweilen ein.

Details

Das Trinkwasser für die Hansestadt Hamburg und die
mitversorgten Umlandgemeinden wird ausschließlich aus
Grundwasser gewonnen.

Details

© 2019 AWO - Aktiv in Hamburg | Impressum | Kontakt | Datenschutz